Mama arbeitet

besteckschublade 800 18

Something old, something new…

Besitze ich eigentlich noch Geschirr aus der Zeit vor der Ehe? Und seit wann steht der Tripp Trapp im Wohnzimmer? Darüber dachte ich nach, als ich kurz dem Wunschtraum nachhing, mir ein komplettes Besteckservice zu kaufen, anstatt weiterhin in der Besteckschublade ein Sammelsurium von diversen Marken zu versammeln, was stets mit erheblicher Kramerei verbunden ist, wenn ich zwei zueinander passende Besteckteile finden möchte. Und so sah ich meine Wohnung und ihren Inhalt kurz mit ganz anderen Augen. Was ist...


Bild: ©
mama sorgerecht buch header 4

Mama zwischen Sorge und Recht von Carola Fuchs. Buchtipp

Keine Sorge, dieses Buch ist weder deprimierend noch voller Paragrafen, sondern so unterhaltsam geschrieben wie ein Roman von Kerstin Gier. Die Autorin hat ihrer Geschichte den Untertitel Die aberwitzigen Erfahrungen einer Mutter in Sachen Umgang gegeben, und “aberwitzig” im wahrsten Sinne des Wortes ist sie. Schlimm, aber witzig. Nicht auf die Schenkelklopfer-Art, sondern eher aus der Warte einer Frau geschrieben, die mit gebührendem Abstand versucht, ihre Lage mit Humor und Gelassenheit zu sehen. Worum geht es? Die Ich-Erzählerin Carola,...


Bild: ©
© macrovector - Fotolia 23

Das Alleinerziehenden-Camp. Eine Persiflage auf IBES.

Wir befinden uns in der RTL Sendezentrale. In einem Meetingraum sitzen die besten kreativen Köpfe des Fernsehsenders. Espressoduft liegt in der Luft, ein Beamer surrt leise. Der Programmdirektor mit silbrigen Schläfen richtet das Wort an die anwesenden Drehbuchautoren und den Marketingchef. Programmdirektor: “Wie Sie alle wissen, meine Herren, droht unser Format `Dschungelcamp´ in die Bedeutungslosigkeit abzurutschen. Seit 2011 stagnieren die Zuschauerzahlen bei 7-8 Millionen. Eine fatale Enwicklung. Wir müssen uns etwas Neues ausdenken. Einen richtigen Schocker!” Marketingchef: “Absolut. Das...


Bild: © © macrovector - Fotolia
© AleSem - Fotolia 22

Als Alleinerziehende liegst du dem Staat auf der Tasche. Ach ja!?

“Also, nicht böse sein, aber so jemand wie Christine ist ja auch ganz schön teuer für den Staat. Ich zahle meine Steuern ja gern, aber…. [hier abmildernden Allgemeinplatz einfügen].” Mir blieb die Spucke weg. Ich weiß zwar, dass viele Leute so denken. Aber dass kinderlose Menschen aus meinem nahen Umfeld, die sozial orientiert sind, gebildet und aufgeschlossen, offenbar glauben, was der Stammtisch so denkt, hat mich sehr nachdenklich gemacht. Es war nicht der richtige Moment, um das Thema zu...


Bild: © © AleSem - Fotolia
Lieblingstweets 0

Lieblingstweets vom 12.11.2014 bis 13.01.2015

Eben stehe ich auf dem Flur und finde, irgendwas ist anders. Dann fällt mir auf: Die Waschmaschine läuft nicht. — Rike Drust (@Muttergefuehle) January 13, 2015 How to deal with an unwanted Xmas tree in #Berlin. pic.twitter.com/tyXo7qcOpN — Slow Travel Berlin (@slowberlin) January 6, 2015 08:30 Uhr, KiTa: "Dein Söhnchen wird morgens immer zuerst abgegeben. Der arme Kleine." 09:00 Uhr, Büro: "Moin." "Mahlzeit, Gibson, hahaha." — Gebbi Gibson (@GebbiGibson) November 13, 2014 "Hör sofort auf zu wachsen!" "Ach Mami, das ist doch...


Bild: ©
backen header 17

Backen für Nerds

Es soll ja Menschen geben, die gerne backen. Ich gehöre nicht dazu. Jahrelang arbeitete ich Vollzeit, 42 Stunden plus 3 Stunden Pendelzeit, damit ich behaupten konnte, keine Zeit zum Backen zu haben. Leider, leider, musste ich den Kuchen damals beim Bäcker oder auf dem Markt kaufen. Man sah mich mitleidig an, aß den Kuchen aber trotzdem gern. Auch aus der Kita und der Krippe, wo ein Geburtstagskuchen als Mitbringsel ein MUST ist, kamen nie Klagen. Aber nun, als Selbstständige...


Bild: ©
malte welding buch 13

Malte Welding: Seid fruchtbar und beschwert euch. Eine Buchempfehlung

Ganz unvoreingenommen bin ich an dieses Buch nicht herangegangen, das muss ich vorwegschicken. Malte Welding lese ich gern, er hat mich mit seinem Text über die Gedanken, die ihm durch den Kopf gingen, als er werdender Vater war, sehr beeindruckt, und was ich bisher von ihm las, war immer gut. Aaaaber – so ging’s mir mit dem geschätzten Autorenpaar Lindemann/Heilmann auch, deren Buch Kinderkacke ich in den Himmel lobte, und deren zweites Werk ich hier auch gerne vorstellte, aber...


Bild: ©
soulfood header 800 17

Meine Kinder-Ess-Öopathie

Es gibt diese Tage, an denen der liebe Nachwuchs total unausstehlich ist. Oder an denen man einfach spürt, dass er etwas ausbrütet, zum Beispiel Weltschmerz oder Keiner-Liebt-Mich. Da muss man nicht gleich in den Medizinschrank greifen, aber Wärmflasche und Kuscheln sind nicht stark genug. Was viele Eltern nicht wissen: gegen die meisten weit verbreiteten Kinderleiden ist Hausmannskost gewachsen. Und damit meine ich nicht Hühnerbrühe oder Zwiebeln auf die Ohren, sondern diese geheimen Kreuz-Prolergien:   Weinerlichkeit, Weltschmerz: “Meine Schwester bekommt...


Bild: ©
Perfect match © umnola - Fotolia 16

Du bist immer so negativ! Szenen einer Ehe.

Sie konnte es nicht mehr hören. Er hatte so viele Ideen, was man alles tun könnte (und folglich sollte). Wenn sie sich ausruhen wollte, fing er an, richtig Gas zu geben, so wie das eine Mal, als sie von einer 5-tägigen Geschäftsreise aus dem Ausland heimgekommen war, und er sie mit der Idee überrascht hatte, gleich zu einem Ski-Wochenende in Österreich aufzubrechen. “Ist das nicht eine tolle Idee, Schatz?”, fragte er, keine Widerrede duldend, und erwartete, dass sie die...


Bild: © Perfect match © umnola - Fotolia
tampons header 14

Alte Mutter. Oder junge Frau? Vereinbarkeit, Falten, Gedanken.

Wenn ich 60 bin, wird meine Jüngste 18 Jahre alt sein. Das ist ein Alter, in dem andere über die Frühverrentung nachdenken. Es ist noch 12 Jahre hin. Beim Kinderkriegen habe ich überhaupt nicht viel nachgedacht, ich habe sie einfach bekommen, als mir der richtige Zeitpunkt und der richtige Mann gekommen schienen. Das war eine reine Bauch- und vielleicht auch biologische Uhr-Sache. Die Idee, einen Plan zu haben beim Kinderkriegen, ist mir fremd. Allerdings war ein Teil der Motivation...


Bild: ©
speisekarte 7

Mein Stadtratsmonat: Dezember und Feierlichkeiten

Besinnlich ist anders, allein schon der vielen Termine wegen. Aber mein erster Dezember als Stadträtin gehörte zu den eher gemütlichen. Auf den Sitzungstischen fanden sich weihnachtliches Gebäck und Schoko-Nikoläuse, so wie ich es vom Kinderbuchverlag in der Schweiz und aus der Redaktion von Familie & Co kenne. Die heimelige Welt der bunten Teller im Büro und der Umtrünke bzw. Apéros habe ich längst hinter mir gelassen und gegen die Holzbank im Home Office getauscht, insofern kam ich mir gelegentlich...


Bild: ©
© 14ktgold - fotolia 45

Die 10 dümmsten Sprüche nach der Trennung

Bist du frisch getrennt und tust diese neue Sachlage der Umwelt kund, dann kannst du was erleben. Es ist kaum zu glauben, aber das sind alles Dinge, die mir und Freundinnen von mir um die Ohren gehauen wurden, als sie in der Nachbarschaft, bei der Arbeit oder in der Familie erzählten, dass sie von nun an getrennte Wege mit dem ehemals Angetrauten gehen würden: Habt Ihr auch wirklich alles versucht? (Nein, die Trennung erfolgt aus einer Laune heraus. Was...


Bild: © © 14ktgold - fotolia
© pholidito - Fotolia.com 19

Sie machen das wirklich gut! #Momsrock Blogparade von Lucie Marshall

Wann das zuletzt jemand zu mir gesagt hat? Es muss kurz nach der Trennung vom Ex-Mann gewesen sein, als ich völlig durch den Wind und erschüttert in einer Frauenberatungsstelle saß, wo ich mein Herz ausschüttete. Nach diesem einstündigen Gespräch sah mir die Beraterin in die Augen und sagte just diesen Satz. Das hat mir sehr gut getan und mich gestärkt. Es ist 5 Jahre her, und ich sage seitdem auch gelegentlich “Du machst das gut”, wenn ich merke, dass...


Bild: © © pholidito - Fotolia.com
akkordeonistin header 9

Twitterer im Interview: Akkordeonistin

I. Ein Portraitversuch Ein paar Eckdaten sind klar: sie lebt in der Ostschweiz, sie arbeitet (oder arbeitete?, denn kürzlich hat sie den Job gewechselt) als Lektorin, und sie hat einen Sohn, der 23 Jahre alt ist und der Philosophie studiert. Für ihr Headerbild hat sie ein Caféhaus gewählt, woraus ich folgere, dass sie diese Orte liebt. Ich glaube, sie trinkt Tee. Earl Grey vielleicht? Andererseits zeigt ihr Ava eine rauchende Frau. Dazu würde dann doch ein Schümlikaffee besser passen....


Bild: ©