Blog Awards: wieso, weshalb, warum?

Es ist gar nicht so einfach, sich ein Bild von den deutschen Blog Awards zu machen, denn die Szene ist dahingehend sehr übersichtlich – im Sinne von „Es gibt nicht viele Blog Awards“ – und andererseits vielleicht genau deswegen auch sehr unübersichtlich, wenn die Bloggerin sich ein Bild machen will, wer denn im Netz wen lobpreist und woher diese Initiativen kommen.

So ist mir zum Beispiel vor ein paar Tagen von Katharina, der Betreiberin des Blogs mamahatjetzkeinezeit, der „Mein liebster Blog Award“ verliehen worden. Der kursiert gerade in der Szene, weil er bewusst niedrigschwellig ist (es sollen Blogs nominiert werden, die unter 200 regelmäßige Leser haben) und Kettenbriefcharakter hat – das ist in diesem Falle nichts Anrüchiges, weil die gegenseitige Verlinkung allen nützt, niemandem schadet, und einfach organischen Traffic generiert, also durch Backlinks ein besseres google Ranking schafft und nebenbei die Leserschaft erweitert.

Ich will auch gerne gleich meine 5 liebsten, nicht so bekannten Blogs nennen, vorher aber noch betonen, dass ich natürlich keinen Einblick in fremde Blogstatistiken habe. Ob diese Blogs also täglich mehr oder weniger als 200 Unique Visitors haben (so interpretiere ich die Vorgabe), das entzieht sich meiner Kenntnis. An den gerade bei den Brigitte Mom Blogs von Usern verteilten Herzchen (so etwas wie Likes) bei deren Aktion „Brigitte Mom Blog“ kann ich allerdings erahnen, dass die Frischebrise, die ich gerne lese, eine größere Leserschaft hat, ebenso wie MamaMiez, ein Urgestein der deutschen Mama-Bloggerinnen-Szene. Die kommen also nicht in Frage. :)

Bei mir ist es so, dass ich die Grenze von täglich 200 UV seit einigen Wochen deutlich überschreite – aber ich bin weit davon entfernt, eine bekannte Bloggerin zu sein. Wobei – dass die Brigitte Mom auf mich zukam und fragte, ob ich bei ihrer Blogliste mitmachen möchte, ich mich also nicht selbst eingetragen habe, sondern um das Einsenden von Texten und Fotos gebeten wurde, schmeichelt mir natürlich, und sagt mir, dass ich immerhin eine respektable Größe erreicht habe mit meinem Blog, der in den nächsten Tagen erst 1 Jahr alt wird.

Und ich bin auch nicht ganz ohne Ehrgeiz: Es ist schon so, dass ich nun täglich nachschaue, wie viele Brigitte Mom Blog Herzchen mein Blog auf sich vereint. Ich nehme das als Bestätigung, dass das was ich hier mache, in die Köpfe und Herzen der Leser gelangt, was ja mein Anliegen ist: Resonanz erzeugen und vielleicht gesellschaftlich etwas verändern, im Sinne der Mütter, insbesondere der alleinerziehenden Mütter. Wer mir also dort sein Herz gibt, erfreut meines. :)

Und nun endlich meine liebsten Blogs:

Tinas Tag (momentan etwas weniger häufig bestückt, wegen Berufstätigkeit)
Desperateworkingmom (gerade im privaten Umbruch)
Mittelmassmama
Mamahatjetzkeinezeit
Supermom Berlin

Noch eben, der Vollständigkeit halber, die Spielregeln für den „mein liebster Blog Award“:

– Award auf deinem Blog posten
– Den Blog, der dich nominiert hat, verlinken
– Award an fünf Blogger weitergeben, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben, und sie darüber informieren (Kommentar, Mail, oder Backlink)
– Ziel der Aktion im Auge behalten: gute relativ kleine/neue Blogs bekannter zu machen

Linktipp: Die BOBs – deutsche Welle Blog Awards

Blogliste der Brigitte Mom Blogs

Linktipp innerhalb des Blogs: Was mich motiviert

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Cousine ClaudiaMama arbeitetMama Mia Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Mama Mia
Gast
Mama Mia

Liebe Christine, mein Herz hast Du schon! Und ich würde Dir gerne noch ein extra-Herz geben für die Gründung Deiner Facebookgruppe! Die liebe ich! Die Vernetzung mit so vielen anderen Bloggern ist eine tolle Sache!
LG Mia

Cousine Claudia
Gast
Cousine Claudia

Hallo Chris,

mein Herz hast Du auch! Und danke für die vielen Anregungen in Deinem Blog. Ich wage mich zwar noch nicht bis zu Facebook vor, aber Rumklicken bei Brigitte Mom ist ja schon mal ein Anfang.

Liebe Grüße

Claudia