Über Christine Finke

Anliegen und Inhalt des Blogs:

Ich schreibe hier über alles, was mich bewegt: Die Situation Alleinerziehender, Autismus (aus Elternsicht), Familienpolitik, Feminismus und manchmal auch über die Liebe und das Leben.

Diesen Blog gibt es seit 2011, und er ist ziemlich groß geworden, wie man in der Rubrik „Mama arbeitet in der Presse“ sehen kann. Ich betreibe ihn rein privat, es gibt ganz bewusst keine Werbung. Es ist meine Spielwiese.

Seit Juli 2014 bin ich Stadträtin in Konstanz, was sich durchs Bloggen ergeben hat, denn so hat mich die Wählervereinigung gefunden, für die ich nun schon zum zweiten Mal auf die Liste gesetzt und auch gewählt wurde. Insofern ist dieser Blog zwar privat, aber durchaus auch politisch. Denn das Private ist politisch.

Durchs Bloggen kam ich auch dazu, Bücher zu schreiben – zuerst Kinderbücher für einen Stuttgarter Verlag (siehe Referenzen), und dann auch Sachbücher: Im März 2016 erschien  mein Buch „Allein, alleiner, alleinerziehend“ im Lübbe Verlag, und es erfuhr breites Medienecho.

Allein, alleiner, alleinerziehend von Christine Finke

Und im April 2019 kam mein umfangreicher „Finanzplaner Alleinerziehende“ bei der Stiftung Warentest heraus:

Finanzplaner Alleinerziehende Christine Finke

Durchs Bloggen und die Bücher in Kombination mit dem Stadtratsehrenamt ist mein Leben – und auch mein Lebenslauf – sehr viel bunter geworden.

Und so arbeite ich freiberuflich als Autorin und Expertin für Alleinerziehende, trete als Speakerin auf und diskutiere regelmäßig in großer oder auch kleiner Runde über Familienthemen. Manchmal führt mich das sogar in Sendungen wie das heute journal, stern tv Maybrit Illner.

Auszeichnungen für diesen Blog:

Von Haus aus bin ich Journalistin und promovierte Sprachwissenschaftlerin, und zwar sowohl Online-Journalistin der ersten Stunde (seit 1999 texte ich fürs Internet) als auch begeisterte Print-Schreiberin. Meine Artikel erschienen u.a. im „Hamburger Abendblatt“, „Baby&Co“, „Familie&Co“, „Der Freitag“, „Brigitte MOM“ und „Die Zeit“.

Ich lebe den Traum, Kolumnistin zu sein – und zwar für das Bildungsportal „Sofatutor“ und unsere Lokalzeitung in Konstanz, den „Südkurier“. Und wenn die Kinder (ich habe drei) alle aus dem Haus sind, später, dann will ich gerne Reisejournalistin sein. Man muss ja auch noch Träume haben!

 

Videoportrait von Christine Finke

screen-140-sek-clip-2

Kurzportrait im Grimme-Online prämierten TV-Format 140 Sekunden

Link zum Film auf youtube