Fundstück: Neues Fahrrad, gebraucht!

Print wirkt. Jedenfalls bei mir, denn der Flyer, auf dem ich las, dass ein großer Fahhrradverleih in Konstanz Gebrauchträder in gutem Zustand anbietet, lockte mich gestern in diese imposante Drahteselsammlung. Wie schön, dass wir in einer Urlaubsregion wohnen!

Der geneigte Leser erinnert sich, dass meiner ältesten Tochter das Fahrrad vor der Schule geklaut worden war, und dass ich von der Versicherung konsequenterweise kein Geld gesehen habe, da ich bei der Polizei wahrheitsgemäße Angaben gemacht habe – nach reiflicher Überlegung und einem inneren Ringkampf. ;) Es musste also ein neues Rad her, aber ein erschwingliches.

Mit 250 € im Portemonnaie zogen wir los, die Tochter und ich. Und hatten die Wahl aus mehreren Rahmengrößen für Kinder, diversen Farben, Ausstattungen und Baujahren. Es waren, wie auf dem Flyer beworben, nur ordentliche Räder im Angebot, und ein anständig gepflegtes Fahrrad wäre auch für 100 € zu haben gewesen.

Wir haben uns dann für dieses wunderhübsche Modell zum Preis von 250 € entschieden, das fast unbenutzt ist und eine sehr gute Ausstattung hat (ich gestehe an dieser Stelle, eine Schwäche für schöne Fahrräder zu haben – fahre selbst ein metallicblaues Cresta, früher eines in dunkelblau von der Fahrradmanufaktur…):

Und direkt nach dem Kauf habe ich ein hochwertiges Schloss im Radladen erstanden. Wusstet Ihr übrigens, dass es mittlerweile auch Zahlenschlösser von z.B. Abus gibt, die Sicherheitsstufe 8 haben? Das ist enorm praktisch für leicht schusselige Schulkinder und erspart uns zukünftig um 7:10 Uhr in der Frühe die Suche nach dem Fahrradschlüssel! :) So ein sicheres Zahlenschloss ist sogar beleuchtet und für knapp 40 € zu haben. I like!

0 0 vote
Article Rating
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Sussi
Sussi
15. Mai 2012 08:19

Wow da sollte ich echt auch mal schauen. Das Fahrrad sieht super aus :) Aber 40€ für ein sehr gutes Schloss ist es echt okay