Kinder machen das Leben bunter

Kürzlich befand meine Jüngste, dass unser Wohnzimmer etwas fad aussieht. Zuerst brachte sie die Magnetbuchstaben liebevoll am Fuß der Ikea-Stehleuchte an, einen nach dem anderen. Das sah schön aus, war aber eine kippelige Angelegenheit für die Buchstaben und Zahlen. Dann hatte sie eine noch bessere Idee, wo die bunten Buchstaben dauerhaft anzubringen seien:

Das war einer dieser Augenblicke, in denen ich dachte, dass ich gegenüber Kinderlosen echt im Vorteil bin. Ein hochkonzentriertes Kind, das vor sich hinsingt und spricht, und absolut selbstvergessen und zufrieden kreativ werkelt, ist eine Augenweide. Die Buchstaben habe ich dann noch zwei Tage am Ofen belassen und mich darüber gefreut. :)

0 0 vote
Article Rating
guest
9 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Mattes
Mattes
3. April 2012 14:35

Kinder machen die Welt einfach etwas bunter! Finde ich ’ne coole Idee und sieht auch gut aus. Mussten die Buchstaben für’s Kochen wieder runter?

Mattes
Mattes
3. April 2012 14:49

Kann man denn am Ofen anfassen, wenn der an ist? Ich meine immerhin sind da ja noch die Magnete dazwischen…
Aber ich will jetzt nicht schuld sein, wenn Du klebrige Kunststoffreste an Deinem Herd hast :D

Susi
Susi
3. April 2012 15:23

Ha, unsere Türstöcke sind alle magnetisch …

Zweizahn
Zweizahn
3. April 2012 16:11

Meine hat die Kühlschranktür für die Buchstaben genommen, ging wunderbar :-).

heike
heike
5. April 2012 12:02

So schön kann „schreiben“ sein!
Bunte und fröhliche Ostern wünscht Heike