Schattenspiel

Etwas flirrte in der Ecke des Wohnzimmers, in die sonst nie ein Lichtstrahl hingelangt. Fast wäre ich daran vorbeigegangen. Ich hatte den Kopf voller Dinge, die noch getan werden mussten an diesem Vormittag, aber dann sah ich es aus den Augenwinkeln und hielt inne.

Es dauerte einen Augenblick, bis ich verstand, was die Schattenspiele in die dunkle Ecke zauberte. Das Sonnenlicht fiel von draußen durch einen ungewöhnlichen Winkel, gespiegelt von der Windschutzscheibe eines auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Autos, in mein Wohnzimmer. Eine Konstellation, die so noch nie eingetroffen war und die nur wenige Minuten lang für das Schauspiel im Wohnzimmer sorgte.

schattenspiel-3schattenspiel

schattenspiel-2

Beim Fotografieren gesellte sich mein scherenschnittartiger Schatten dazu, zuerst als Beobachter von der Seite, dann als doppelte Reflexion, die aussah, als würde ich mich selbst umarmen oder sei mit mir ein Herz und eine Seele. Mich übefiel der Gedanke, auf den Bildern könnte einfach nichts abgebildet sein, so unwirklich erschien mir das, was ich sah.

Das Schönste an diesem Schattenspiel, die sich im Sommerwind leicht bewegenden Blätter meiner Balkonpflanzen und das tanzende Licht, ist auf den Fotos unsichtbar. Das war ein Moment wie ein Geschenk.

0 0 vote
Article Rating
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
TheSwissMiss
TheSwissMiss
2. Juli 2013 21:56

Liebe Christine
Mir hat dein Bericht sehr gut gefallen, denn ich finde es sehr wichtig, dass wir im Leben immer wieder diese scheinbar kleinen Dinge wahrnehmen und sie auch dankbar als Geschenk annehmen können wie du. Ich denke, das macht den Unterschied zwischen glücklichen und frustrierten Leuten – die einen sehen diese Dinge eben und nehmen sie als kleine Wunder an und andere bemerken höchsten wie dreckig die Scheiben im Sonnenlicht aussehen.
Ich wünsch dir einen schönen Abend.
LG
Heidi

Institut Raumdesign
Institut Raumdesign
17. Juli 2013 08:33

Tolle Bilder, die du da gemacht hast. Ich sehe das ganz genauso wie theswissmiss – die kleinen Dinge des Lebens machen uns oft viel glücklicher und bleiben in Erinnerung als es vermeintlich große Dinge können, die wir für ach so erstrebenswert und glücklichmachend halten. Also Augen auf und Schattenspiele und andere tolle Momente bewusst wahrnehmen…