Kosten für Tagesmutter einkommensunabhängig gefördert – neu und klasse!

Hätte ich nicht am Elternabend kürzlich mit einer Bekannten gesprochen, die als Tagesmutter arbeitet, dann hätte ich nie erfahren, dass es seit neuestem für berufstätige Eltern und Alleinerziehende eine wirklich klasse Fördermaßnahme vom Staat gibt, und zwar die einkommensunabhängige Förderung bzw. Kostenübernahme von Ausgaben für eine Tagesmutter zu den sogenannten Randzeiten, also vor Öffnung und nach Schließung des Kindergartens.

Mit der Telefonnummer einer Ansprechpartnerin im hiesigen Jugendamt ausgerüstet (Achtung, es kann sein, dass das in deiner Kommune/Stadt anders geregelt ist, hier gibt’s leider durch den Föderalismus bedingte Unterschiede) machte ich einen Anruf und hatte Glück: die Dame war gut gelaunt, hilfsbereit und auch kompetent. Sie erklärte mir folgendes:

Wenn die wöchentliche Arbeitszeit der Tagesmutter unter 15 Stunden beträgt, können die Kosten voll übernommen werden. Dafür gibt es Regelbeträge, die sogar noch mit einem Zuschlag aufgestockt werden, wenn die Betreuung zu besonders früher oder später Stunde stattfindet. Diese Zuschläge werden für die gesamte Betreuungszeit gezahlt, also nicht nur stundenweise für z.B. die Arbeit nach 18 Uhr, sondern ab 17 Uhr, wenn dann der Kindergarten endet.

Für jedes Kind, das die Tagesmutter betreut, erhält sie 4,50 € pro Stunde als Basissatz, und es sind alle Kinder bis 14 Jahre förderungwürdig. Für mich würde das bedeuten, dass die Tagesmutter einen sehr anständigen Stundensatz bekäme, der irgendwo zwischen 14 und 16 € liegt. Es gibt einen Eigenanteil, der 46 € für das erste Kind beträgt, aber bei maximal 69 € liegt, egal wie viele Kinder aus einer Familie betreut werden.

Das hiesige Jugendamt sagte klipp und klar, dass sie niemanden in ihren Datenbanken haben, der für die von mir angedachte Betreuungszeit, nämlich Montags bis Freitags von 17-19 Uhr arbeitet, und das überrascht mich nicht. Die gute Nachricht ist, dass die Familie sich selbst eine Tagesmutter aussuchen kann, die keine spezielle Qualifikation braucht – bloß ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und ein Vorstellungsgespräch auf dem Jugendamt sind nötig, und natürlich ein ordentlicher Arbeitsvertrag.

Ich habe keinen Zweifel, dass ich dafür eine geeignete Tagesmutter finde, vielleicht sogar bei mir im Wohnblock, der ja öffentlich gefördert ist und in dem viele nette Frauen wohnen, die Kinder lieben und Geld gut brauchen können. Ansonsten ist diese Stadt groß genug, um auch über eine Anzeige in der Lokalzeitung jemanden zu finden, das hat bei mir bisher jedes Mal geklappt.

Die Tagesmutter kann man sich, zumindest in meiner Stadt, also komplett selbst aussuchen, das Jugendamt muss sie nur absegnen. Es bleibt auch mir als Arbeitgeber überlassen, ob ich die Tagesmutter bei mir zuhause arbeiten lasse, was dann im Rahmen eines 400 €-Jobs geschähe, oder als selbstständige Tagesmutter, die meine Kinder bei sich zuhause betreut. Beides ist für mich denkbar, es kommt darauf an, wie gut das Abholen vom Kindergarten einzurichten ist, ob die Tagesmutter ein Auto und/oder eigene Kinder hat, und wo sie wohnt.

Sind das nicht tolle Nachrichten? Ich werde noch versuchen, mehr Informationen darüber zu sammeln, und die hier nach und nach einstellen, auch die Formulare und weitere Infos, die anderen Eltern helfen können, sich so eine vom Staat finanzierte Kinderbetreuung zu organisieren, damit sie arbeiten können.

Ich fänd’s übrigens sehr wichtig, eine zentrale Anlaufstelle zu haben, bei der sich Alleinerziehende oder Eltern wie ich, die Wohngeld und Kindergartenzuschüsse erhalten, über die Fördermöglichkeiten informieren können, die für Eltern bestehen, die arbeiten wollen. Denn manch einer hat bestimmt die Sorge, die Zuschüsse aufzugeben für einen Job, der vielleicht nicht viel mehr Geld abwirft als es die staatliche Bezuschussung durch Wohngeld oder Kindergartenzuschüsse tut. Am besten wäre eigentlich, gleich bei der Bewilligung von Zuschüssen einen Flyer beizulegen auf dem so etwas steht wie „Falls Sie Arbeit finden helfen wir Ihnen: unverbindliche Beratung und Berechnung zum Thema Wohngeld, Kindergartenzuschüsse und anderen Geldmitteln!“. Ihr wisst ja: I have a dream :).

 

P.S.: Eine Bekannte von mir, die Schichtdienst im Krankenhaus arbeitet, nutzt diese neue Betreuungslösung schon. Sie ist sehr zufrieden mit der von ihr gewählten Tagesmutter, kämpft aber noch mit dem Geldfluss vom Amt, da das Jugendamt direkt an die Familie als Arbeitgeber überweist, und es bei ihr Unstimmigkeiten mit dem Vertrag gab. Grundsätzlich jedoch scheint die Sache zu klappen.

Linktipps innerhalb des Blogs:

Arm, aber glücklich

Ja, ich brauche einen Ganztagsplatz!

Es geht voran: Mietvertrag unterschrieben!

38
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
22 Kommentar Themen
16 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
25 Kommentatoren
AnanymMama arbeitetThurau-ZürnSandraMona Lisa Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
petibå
Gast
petibå

Liebe Mama-arbeitet, auch ich bin eine Mutter die arbeitet und die sich gerade nebenher noch in der Qualifikation zur Tagesmutter befindet… Die Bundeslizenz beinhalten 160 Stunden Weiterbildung + 1. Hilfe Kurs etc. Die Kosten werden für die Tagesmutter natürlich nicht übernommen. Ich stehe also quasi auf der anderen Seite. Auf der Tagesmutterseite. Deshalb ist es mir auch sehr wichtig, immer wieder darauf hinzuweisen für was für einen Hungerlohn Tagesmütter arbeiten. In manchen Kommunen bekommen Tagesmütter ca. € 3 pro Stund und pro Kind. Dies sind aber nicht nur Bruttolöhne, wie man sie als Arbeitnehmer kennt, sondern ich muss auch davon… Weiterlesen »

petibå
Gast
petibå

Liebe Mama arbeitet…. ich bin ja auch in derselben Situation wie du (aber nur mit einem Kind) . Und weil solche Glücksfälle eben dringend notwendig sind, mach ich ja jetzt die Ausbildung und werde eine 24 Std 365 Tage tolle Kindertagesmuttereinrichtung aufmachen…. und zwar so eine, die ich mir immer für meinen eigenen Sohn gewünscht habe. Das lohnt sich finanziell gar nicht und ich werde privat viel Geld reinstecken. Was mich aber einfach ärgert sind die bürokratischen Hürden und die Unverfrorenheit der Politik/Jugendämter und co. Mir ist einfach immer nur wichtig, dass die Eltern auch wissen: damit wird man niemals… Weiterlesen »

Katja
Gast
Katja

Das wäre mal eine super Lösung…ich warte aktuell auf die Kostenübernahme vom Kindergarten, was 4 Monate dauern soll. Und abgelehnt wird, da ich mir eine Tagesmutter suchen will (denn nur das kann man bei U3-Kindern hier beantragen). Problem: Es gibt gar keine Tagesmütter im gesamtem Umkreis.
Ich decke die Zeiten selbst ab…habe meine Jungs nur vormittags im Kindergarten und nehme sie mit in meinen Laden. Und den Rest erledigt man nachts…Von den 7 Wochen Schliesszeiten ganz angesehen

Imke
Gast
Imke

Sowas würde ich mir bei uns auch wünschen, leider ist Kinderbetreung Sache der Stadt und so muss frau sich dann mit der jeweiligen Situation in ihrer Kommune arrangieren. Macht vielleicht auch Sinn, da der Betreuungsbedarf da ja auch sehr variieren kann.

Viel Erfolg bei der Tagesmuttersuche!

nadine ginnow
Gast
nadine ginnow

Ich bin ein totaler Fan von Organisation , denn ich steh vor dem gleichen Problem, ich arbeite in der Pflege, also auch im Schichtdienst habe meinen Arbeitgeber gewechselt und dort verlangen sie definitiv dass ich in 3 Schichten arbeiten muss. Ja und jetzt steh ich vor dem Problem, dass mein Freund Monteur ist und unter der woche nicht zuhause ist. Und ich weiss nichtm was ich mit meinem Kind machen soll, wenn ich Spät- oder Nachtdienst habe. Die arbeit ist mir sehr wichtig, ein Leben ohne kann ich mir nicht vorstellen, aber ein leben ohne mein Kind auch nicht. Also… Weiterlesen »

Yvonne Krüger
Gast
Yvonne Krüger

Hallo,

ich habe mal eine Frage, meine Tochter ist sechs Jahre und kommt dieses Jahr in die Schule. Da ich in den Sommerferien 7 Wochen überbrücken muss, stellt sich für mich die Frage, ob ich für die Ferien auch den Zuschuss für Tagesmütter vom Jugendamt bekomme. Der Kindergarten hat geschlossen und meine Nachbarin würde sich als Tagesmutter anbieten. Sie macht auch schon die Kurse. Sie meinte nur das es diesen Zuschuss gehaltsabhängig gibt! Hier wird aber geschrieben, er wäre gehaltsunabhängig!! Gehören Ferien zu Randzeiten?? Eigentlich ja, der Kindergarten hat ja geschlossen!!!

Bitte um Antwort.

Vielen Dank, Gruß Yvonne

mehtap
Gast
mehtap

hallo manchmal frage ich mich wie es wohl in anderen Ländern mit der Betreuung aussieht, wie andere eltern / alleinerziehende es hinkriegen, ohne ein kindergarten oder tagesmutter zu arbeiten und für die Familie zu sorgen und gleichzeitig noch die hausarbeit, einkauf etc. machen? vielleicht kann da jemand ein Erfahrungsbericht darüber schreiben, da es mich wirklich sehr interessiert, denn ich weiss zb dass man in der Türkei kinder vor der schule selten zu einer Betreuung gegeben werden, allerdings leben in der türkei viele in grossfamilien (in grosstädten ist dies leider nicht mehr der fall), und die Familie hilft da halt meist… Weiterlesen »

tina
Gast
tina

hallo, in anderen laendern ist das auch nicht so einfach. ich hab zwei kinder und wohne zur zeit NOCH in england, ziehe im oktober endlich wieder nach deutschland. einfach ist es schon eine kinderbetreuung zu finden aber die sind hier auch sehr teuer. ich bezahl hier zum bsp. fuer meinen kleinen im monat £ 345 fuer 8 volle tage im kita! also 8-18 uhr, das einzige positive ist das es als Krankenschwester schon moeglichkeiten gibt stunden zu arbeiten, die mit den kita oeffnungszeiten sich vereinbaren, allerdings arbeite ich in einer poliklinik und nicht auf station, drei schichten waere nicht schwierig… Weiterlesen »

Alleinmitsohn
Gast
Alleinmitsohn

Hallo, Ich bin Alleinerziehende und lebe mit meinem 8-Jährigen Sohn. Ich arbeite Vollzeit und zwar von 05:45-13:45. also muss ich zur Arbeit noch bevor mein Sohn in die Schule geht. Wir haben schon versucht das alleine zu meistern. Mein Sohn kam aber öfter zu spät zu schule. Ich war eben beim Jugendamt und habe mich wegen der Kosteübernahme erkundigt. Die Dame wusste nichts davon. Die meinte nur ich bin die Mutter und ich muss die Betreuung sicherstellen. Wenn ich nicht für ausreichende Betreuung sorgen kann konnte das Jugendamt nur so helfen dass mein Sohn in einer Pflegefamilie kommt. Für was… Weiterlesen »

Aure
Gast
Aure

Liebe Mama-arbeitet, verstehe ich das richtig: es gibt für Alleinerziehende einen Rechtsanspruch auf Kostenübernahme für die Betreuung durch eine Tagesmutter, wenn diese nicht mehr als 15 Stunden pro Woche in Anspruch genommen wird? Hintergrund. Ich bin chronisch krank (anerkannt als schwerbehindert), alleinerziehend, und pflege meine Mutter (unentgeltlich, ihre Notwendigkeiten fressen das Pflegegeld auf). Mein Sohn ist Eineinhalb. Das Jugendamt teilte mir heute mit, dass wenn ich nicht erwerbsfähig bin, ich keinen Anspruch darauf habe, dass die Kosten für eine Tagesmutter übernommen werden, auch nicht, wenn ich diese nur an zwei Vormittagen pro Woche bräuchte (max. 10 Stunden). Es könne nicht… Weiterlesen »

Maja
Gast
Maja

Hallo…

jetzt hab ich auch mal eine Frage dazu… und zwar benötigen wir auch eine Tagespflege außerhalb der Kitazeit, nun war ich heute beim Jugendamt und die wissen von nichts…sie können mir auch nicht weiterhelfen, sie meinten wenn wir mit unseren Schichtdienst nicht klar kommen dann müssen wir uns halt andere Arbeit suchen…

nun meine Frage…gibt es zu der Fördermaßnahme ein Gesetz? oder irgendetwas wo ich etwas schriftlich dazu nachlesen kann?

LG Maja

Romy
Gast
Romy

ich bin seit gestern getrennt und nun alleinerziehend mit drei kinder aber auch berufstätig in der Gebäudereinigung d.h.ich verlass das haus früh um vier war heute beim amt wegen hilfe das jemand meine kinder fur schule und kita fertig macht wenn ich auf arbeit muss da wurde mir gesagt das ich kündigen muss das das amt mir nucht helfen kann
bin nun völlig ratlos

Moni
Gast
Moni

Hallo, ich habe gerade den Beitrag gelesen und da wir seit letztem Jahr auch von der Förderung profitieren, möchte ich gerne meine Informationen weitergeben: In § 22 ff SGB VIII ist die Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege geregelt. Dabei wird zwischen unterschiedlichen Altersstufen (0-1 Jahre, 1-3 Jahre, 3 Jahre – Schulpflicht, schulpflichtige Kinder ) und der Betreuung in Tageseinrichtung (also Betreuung in Gruppen z.B. Kindergarten, Hort) oder Kindertagespflege (also eine Tagesmutter /- vater) unterschieden. Für die Kindertagespflege regelt § 23 SGB VIII, was gefördert wird, also z.B. die Vermittlung einer Tagespflegeperson aber eben auch die Geldleistung zur… Weiterlesen »

Tagesmama
Gast
Tagesmama

Hallo, es ist leider wirklich von Jugendamt zu Jugendamt unterschiedlich. Ich biete z. B. Randzeitenbetreuung nach dem Kindergarten an. Ich mache das auch gern flexibel, aber leider stellt sich das Jugendamt bei der finanziellen Förderung der Eltern hier völlig quer. M. E. nach mit Vorstellungen ab der Lebenswirklichkeit vieler Berufstätiger. Erst bei regelmäßiger Betreuung von mehr als 5 Std./Woche in Randzeit gibt es die Geldspritze. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich von so einer Möglichkeit wie hier beschrieben mittlerweile gehört hätte. Aber man sollte trotzdem immer versuchen, die Situation nochmals persönlich zu schildern. Bei uns hilft das erfahrungsgemäß… Weiterlesen »

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Sehr bald Witwer mit 3 kleinen Kindern (4,6,8). Zur Zeit liegt meine Frau noch im Krankenhaus, wird wohl demnächst nach hause kommen. Sie ist unheilbar an Krebs erkrankt und wir gehen von vielleicht 2 Jahren aus. Sie wird nur noch palliativ behandelt. Die Krankenkasse zahlt nur 52 Wochen eine Haushaltshilfe und dann nichts mehr. Momentan haben wir eine Haushaltshilfe über die Jugendhilfe bekommen, dies ist aber wohl nur vorübergehend. Für eine Tagesmutter muss ich lt. Stadt eine Zuzahlung von rund 600 Euro leisten. Ich arbeite sehr oft bis 20 Uhr, bin dann so gegen 21 Uhr zuhause. Wir wollten eine… Weiterlesen »

trackback
Was willst du eigentlich? Ein Statement

[…] oder arme Eltern mit Tipps versorgen, wie z.B. durch den Artikel über den Sozialpass, die einkommensunabhängig geförderten Tagesmütter, das Trennungsjahr unter einem Dach, meine Renteninformation der BfA und gelegentlich auch […]

Bianca
Gast
Bianca

Ich bin selbst 3- fach Mama und ich arbeite als Tagesmama. Vorher habe ich in Teilzeit gearbeitet!
Ich muss nur loswerden: mir stellen sich die Nackenhaare wenn ich manche ‚Eltern‘ sehe!
Wenn möglich das Kind von 7-17 Uhr betreut…oder gehts auch länger?! Abends höchstens noch ins Bett bringen und am W.e. würde man gerne mal ausgehen. Wer passt auf?
Für WAS habt Ihr Kinder bekommen??? Kindergeld? Steuern sparen? Zum ab und zu vorzeigen??
Wem der finanz Stand mehr am Herzen liegt der ist kein schlechter Mensch ABER ER SOLLTE KEINE KINDER IN DIE WELT SETZEN!!!

sassily
Gast
sassily

Hallo ihr lieben, ich habe eine frage, und zwar bin ich 21 Jahre alt und ich bin mir noch nicht ganz sicher in welche Richtung mein leben gehen soll…
ich habe eine einjährige Ausbildung zur altenpflege Helferin gemacht bin aber leider durch die Prüfungen geflogen (ich kam mit dem versterben liebgewonnener Menschen nicht zu recht)
ich würde sehr gerne weiterhin mit Menschen arbeiten, bin im Moment auf Arbeitssuche.
meint ihr es wäre möglich für mich als Tagesmutter zu arbeiten (habe selbst noch keine Kinder)?
Vorkenntnisse: Praktikum im Kindergarten und Babysittern
über liebe antworten würd ich mich sehr freuen lg sassily

Mona Lisa
Gast
Mona Lisa

Liebe Leute,

für meinen einjährigen Sohn brauche ich eine Betreuung für ca. 12 Stunden pro Woche. Eine Freundin, die mit uns einen engen Kontakt hat und den Kleinen auch gut kennt, hat mir eine private Betreuung angeboten. Ich glaube, dass es wegen einem Pflegeerlaubnis kein Problem wäre, da wir weniger als 15 Stunden eine Betreuung in Anspruch nehmen. Nur wegen Versicherung (Hauftpflicht usw. ?) überlege ich mir, worauf wir noch aufpassen sollen.
Kann jemand mir weiterhelfen?

Vielen Dank im Voraus
Mona

Sandra
Gast
Sandra

Ich habe eine Tagesmutter für die Randzeiten. Das ganzen wird über die Tagespflegebörse gemacht.
Die Tagesmütter sind dann über das Jugendamt versichert.
Man muss 18 sein. Keine Vorstrafen. Man brauch einen Erste Hilfe Kurs am Kind und man muss willig sein mehrere Kurse im Laufe der Zeit mitzumachen.

Anfangen können die Tagesmütter noch bevor sie die Kurse absolvieren.

Wenn man einen 10 stunden kita platz hat, steht einem noch 10 stunden pro woche tagesmutter zu. Bei 8 stunden kitaplatz dann 20 Stunden/woche tagesmutter.

So ist es jedenfalls in Hamburg. Ich arbeite 30 Stunden die Woche im Schichtdienst.

Thurau-Zürn
Gast
Thurau-Zürn

das stimmt aber nicht, dass diese einkommensunabhängig gefördert wird. Bei uns bekomme ich die Kosten nur übernommen, wenn ich Wohngeld oder Sozialhilfe beziehe. WEnn ich einer dieser Leistungen nicht beziehe, ewrde ich zur Kasse gebeten. Ob ich Alleinerziehend bin oder nicht, spielt keine Rolle.

Ich bin Alleinerziehend und habe derzeit diese grosse Diskusion, da ständig mir das rechtlich zustehende Wohngeld strittig gemacht wird. Ich bin kein Superverdiener, arbeite auswärts und komme erst um 19.00 uhr heim. Muss ich Kosten des Babysitters übernehmen, würde ich ganz zum Nulltarif und Vergnügen arbeiten gehen. Da ist ja wohl was am Falsch laufen.

Ananym
Gast
Ananym

Hallo, meine frau ist epilepsie krank… sie ist im moment schwanger… hat sie einen anspruch auf tagesmutti nach der geburt?
Kann man das von der krankenkasse verlangen?