Ohrlöcher bei Kindern – strafbar?

In erster Linie finde ich es geschmacklos, Kleinkindern oder gar Babys Ohrlöcher stechen zu lassen. Und obendrein meine ich auch, dass es sich um einen Straftatbestand handeln kann, der dem Kindeswohl widerspricht, genauso, wie ich das bei religiös motivierten Beschneidungen sehe. Die F.A.Z. schrieb kürzlich, dass in einem Staat, in dem eine Ohrfeige und ein Klaps auf den Po grundgesetzwidrig sind, die Frage gestellt werden müsse, ob so ein Eingriff die Rechte des Kindes verletze, und ich stimme dem voll und ganz zu.

Das Stechen von Ohrlöchern tut (mal mehr, mal weniger) weh und hat relativ häufig eine Entzündung zur Folge, besonders bei Kindern, weil der Ohrknorpelanteil hoch ist, und weil beim Spielen Schmutz in die Wunde kommen kann oder Verletzungen entstehen. Und so hat sich der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte gerade dafür ausgesprochen, eine Altersgrenze für das Ohrlochstechen einzuführen – das halte ich für sinnvoll. Ob sie bei 14 Jahren liegen muss, darüber kann man reden: Ich meine, das kommt auch auf das Kind an.

Meine Tochter zum Beispiel wird jetzt 12 Jahre alt, und nachdem sie mich zwei Jahre lang bequatscht hat, dass sie gerne Ohrringe tragen möchte, habe ich es ihr nun erlaubt. Nicht ohne ihr ungeschönt zu erzählen, dass mir das Stechen meines ersten Ohrlochs, als ich 16 Jahre alt war, ordentlich wehgetan hat (das zweite folgte erst bei einem Aufenthalt in London, als ich 22 Jahre alt war – ich fand’s schick, nur einen Ohrring zu tragen ;)), und dass ich danach wochenlang mit einer eitrigen Infektion zu kämpfen hatte, was sehr unangenehm war.

Kleine Kinder oder gar Babys können so eine Entscheidung nicht treffen, und insofern müssen die Eltern entweder verantwortungsbewusst handeln oder, besser noch, der Gesetzgeber eine Vorgabe machen. Deswegen ist der Vorschlag der Kinderärzte eine gute Sache.

Linktipps: Ab wann dürfen Kinder Ohrringe tragen? Artikel mit vielen medizinischen Infos auf der liliput-lounge

Mamablog des Schweizer Tagesanzeigers vom 16.09.2012: Körperverletzung aus optischen Gründen

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
teddybaer1Mama arbeitetVeroniqueSchwiegermutter inklusivemichaela Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
tina
Gast
tina

Oh je, dann bin ich wohl eine Rabenmutter. Meine Tochter bekam ihre zu ihrem 4. Geburtstag gestochen und war danach megastolz. (wenn es nach ihrem Patenonkel gegangen wäre, hätte sie schon mit 6 Monaten welche gehabt. In Ungarn ist das wohl so üblich. Er hatte ihr deshalb zur Taufe kleine Kreolen aus Gold geschenkt.) Erschwerend für unseren Straftatbestand der Körperverletzung kommt wohl noch hinzu, dass sich bei ihr das eine Ohr wirklich entzündete, so dass wir dieses Loch wieder zuwachsen ließen. Meine Prinzessin kommt aber (im Gegensatz zu mir) an keinem Schmuckgeschäft vorbei, ohne alles genau bewundern zu müssen und… Weiterlesen »

Monique
Gast
Monique

Ich kann den Zusammenhang zwischen Ohrlochstechen und frühzeitiges Schwimmen lernen überhaupt nicht erkennen. Für mich bleibt es Körperverletzung, wenn ohne medizinische Indikation an Kindern rumgemacht wird, sei es in optischer als auch in religiöser Hinsicht. Viele Grüße Monique

Doreen
Gast
Doreen

Obwohl ich Ohrloch-stechen im Vergleich zur Beschneidung für weitaus harmloser halte, wäre ich doch auch für eine Altersgrenze. 14 fände ich da allerdings eine zu hohe Grenze, ich würde wohl so etwa das Einschulalter als Grenze nehmen. In diesem Alter denke ich, dass Kinder verstehen, dass das weh tun kann. Und da es beim Thema Ohrlöcher wohl nicht so eine starke ideologische Beeinflussung durch das Umfeld gibt wie etwa bei einer Beschneidung aus religiösen Gründen, denke ich, dass Kinder das in diesem Alter frei entscheiden können, ob sie das wollen oder nicht. Ab 7 Jahren sind Kinder ja auch beschränkt… Weiterlesen »

michaela
Gast
michaela

Ich sehe das ähnlich wie du. Meine Tochter ist 4 und will jetzt welche haben, mein Mann hat nichts dagegen und bei einer Freundin bekommt die Tochter, die jetzt gerade 5 ist, demnächst welche… Aber ich bin der Meinung, meine Tochter ist zu klein. Ich selber habe sie mit 12 bekommen… dann der unschöne Teil mit Eiter und mein zweiter Versuch mit 15 war dann erfolgreich…

Danke für die Meinungen,

Michaela

Schwiegermutter inklusive
Gast
Schwiegermutter inklusive

Meine Tochter ist 7 und in ihrer Klasse haben alle Mädchen Ohrringe, da ist es schwer „nein“ zu sagen, aber ich bleibe hart. Ich denke, sie sollte mindestens 10 oder 12 sein, bevor ich drüber nachdenke…wenn es sich wirklich entzündet versteht sie dann besser, was da passiert und kann auch damit umgehen….

Veronique
Gast
Veronique

Mh, halte ich generell für vollkommen übertrieben. Hier wird aus einer kleinen Mücke ein riesiger Elefant gemacht. In allen Ländern gibt es gewisse Sitten und Traditionen, dazu gehört auch die Verzierung des Körpers. Hier ist es nun mal „normal“ sich Ohrringe stechen zu lassen bzw. welche gestochen zu bekommen. Nun sind wir aber hier ja in „Gutmenschenland“ und überall wirft man mit Ausdrücken, wie Kindesmissbrauch, Pädophilie etc. nur so umher ohne richtig zu verstehen, was es eigtl. bedeutet. Naiv. Babys und Kleinkinder benötigen natürlich keinen Schmuck jeglicher Art- weder eine Kettchen, noch ein Armbändchen und natürlich auch keine Ohrringe. Aber… Weiterlesen »

teddybaer1
Gast
teddybaer1

Meine Tochter äußerte auch irgendwann den Wunsch nach Ohrlöchern bzw. Ohrringen. Sie war zu diesem Zeitpunkt 7 Jahre alt und ich habe ihr damals gesagt, dass sie Ohrringe bekommt, wenn sie diesen Wunsch nach einem Jahr immer noch hat. Für dieses Jahr hatte ich dann auch Ruhe. Allerdings hat sie den Wunsch nicht aufgegeben und so bin ich ein Jahr später mit ihr zu einem Chirurgen, der auch Piercings macht, gegangen. Das hatte den großen Vorteil, dass sie keine Schmerzen beim Ohrlochstechen hatte, da ihre Ohrläppchen mit einer Betäubungssalbe vorbehandelt waren. Zwar war es etwas teurer als das übliche Ohrlochschießen,… Weiterlesen »